Weltklimakonferenz 2017 in Bonn

Leider hat die Weltklimakonferenz 2017 in Bonn keine nachvollziehbaren Ergebnisse erzielt, die von den Menschen zu verantwortenden Umweltzerstörung Einhalt gebietet.
Die Industrieländer, als größte Verursacher der Umweltzerstörung und des Klimawandels, haben das Wirtschaftswachstum vor dem Klimaschutz in den Vordergrund gestellt.
Die globale Klimaerwärmung wird sich in kürzester Zeit bei der Flora und Fauna bemerkbar machen. Durch den intensiven Einsatz von Giften in der Landwirtschaft werden die Nahrungsketten der Fauna zerstört. 
Die Menschen sollten nicht auf Veränderungen in der Politik warten, sondern sich unabhängig machen und auf die Zukunft vorbereiten.

 

Im eigenen Garten, auf den Balkon oder Flachdach kann Jedermann mit den von der 
BWG entwickelten bodenunabhängigen Pflanzungen (und Kapillar – Langzeitbewässerung) 
sich mit Bioobst und Gemüse selbst versorgen.

Anschrift

Boden-Wasser-Grün
Keutmannstraße 269

47800 Krefeld

Kontakt

Rufen Sie uns einfach an:

 

+49 2151 592692

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Boden-Wasser-Grün 2015